ratiopharm arena setzt auf grünen Strom – SWU Naturstrom wird in der ratiopharm arena genutzt

Veröffentlicht am 04.11.2019
von links: Richard King (ratiopharm arena), Klaus Eder (SWU)

Die ratiopharm arena bezieht seinen Strom schon seit längerem von den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm (SWU). Neu ist aber, dass der Strom einen ökologischen Hintergrund hat, so wird in der ratiopharm arena nur noch SWU Naturstrom bezogen. Der  jährliche Stromverbrauch liegt bei knapp 1,5 Mio. kWh, der neue Vertrag läuft bis zum 31.12.2021.

Der Umstieg auf Naturstrom ist nicht der erste Schritt in Richtung eines ökologischen Wirtschaftens: Schon seit Eröffnung der ratiopharm arena produziert eine Photovoltaikanlage auf den Dächern der Arena und des Parkhauses eigenen Strom, der ins Netz eingespeist wird. Der Stromverbrauch ist ebenfalls schon immer ein Thema, es wird so stromsparend wie möglich gearbeitet. Modernste Technik, wie etwa die erste LED-Flutlichtanlage der Welt halten die Verbräuche seit der ersten Stunde so gering wie möglich.

Richard King freut sich über den Schritt: „Als Arena mit jährlich knapp 350.000 Besuchern verstehen wir uns auch in einer gewissen Vorbildfunktion und sind froh diesen Schritt so gegangen zu sein. Auch in anderen Bereichen versuchen wir so nachhaltig wie möglich zu arbeiten, so versuchen wir den Verbrauch von Plastik in der Gastronomie zu vermeiden. Seit dieser Saison wird auch der Kaffee in Mehrweg-Kaffeebechern ausgeschenkt.“

Ein Zertifikat, welches den Bezug des Naturstroms ausweist, überreichte der Geschäftsführer der Stadtwerke Klaus Eder an Richard King von der ratiopharm arena.

www.ratiopharmarena.de

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.