1959

"Die so genannten guten Menschen verlieren, wenn man sie näher kennen lernt. Die schlechten gewinnen." [Lichtenberg]

Die Welt 1959

Che Guevara zieht mit seinen Revolutionsgarden in Havanna ein und zwingt Diktator Battista zur Flucht. Während sich Kuba vom Einfluss der USA löst, werden Alaska und Hawaii zu Nummer 49 und 50 auf dem Sternenbanner. China spielt mit den Muskeln und kämpft einen Tibet-Aufstand blutig nieder. Während der große Dalai Lama nach Indien flüchten muss, steigt in Bonn der kleine Sauerländer Heinrich Lübke auf ins höchste deutsche Staatsamt und wird Nachfolger des ersten Bundespräsidenten Theodor "Papa" Heuss. Die Bundeswehr bekommt ihren ersten Starfighter F 104 und die SPD wird "friedlich": mit dem Godesberger Programm distanziert sie sich im November 59 endgültig vom Marxismus. Ansonsten singt die halbe Republik "Tom Dooley" und "La Paloma" und die ersten Kopiergeräte rücken der Blaupause auf den Leib. Martin Lauer läuft Weltrekord über 110m Hürden. Für immer verklingt im Alter von 38 Jahren die Tenorstimme des Frauenschwarms Mario Lanza. 1959 ist auch das Todesjahr des Verlegers Peter Suhrkamp und der Rennfahrlegende Rudolf Caracciola. John McEnroe und Bryan Adams werden geboren.

Der Verband 1959

Zur Jahreshauptversammlung in Münster zählt der VDSM mit der soeben beigetretenen

Beethovenhalle in Bonn nun 20 Mitglieder. 16 von insgesamt 44 eingeladenen Hallenvertretern nehmen teil und hören im Bericht des Kassenprüfers von der stolzen Summe von 461,60 Mark, die im vergangenen Geschäftsjahr ausgegeben wurde. Das gesamte Verbandsvermögen beträgt im April 39,80 Mark! Höchste Zeit für Aufrüstung. Mutig beschließt die JHV daher einen jährlichen "Unkostenbeitrag" i.H. von 150 Mark und träumt vom ersten gemeinsamen Prospekt. Hoppla: Vor Peter Frankenfeld wird gewarnt – in der FAZ und auch in der Verbandskorrespondenz. Seine flapsige Art scheint noch nicht so recht in die Zeit zu passen und von "Menschen verachtendem Humor" ist die Rede. Odenbreit schreibt: " Wir empfehlen, Ihre Häuser derartigen "Menschheitsbeglückern" für solche geschmacklosen Veranstaltungen nicht zur Verfügung zu stellen". Hätte er bloß geahnt, vor welch steiler Karriere als "Hallenchef-Beglücker" der schnodderige Mann mit der groß karierten Jacke stand................

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.