2012

MEXCON, MISE GmbH und ein markiger Verheugen

Der kalte Winter befördert die EVVC-Initiativen zur energetischen Sanierung von Veranstaltungshäusern, die mit KfW-Krediten unterstützt werden. Als wegweisend präsentiert sich in diesem Zusammenhang das noch im Bau befindliche Kap Europa: Es erhält als erstes Kongresszentrum überhaupt ein DGNB-Vorzeigezertifikat für vorbildliche ökologische Standards! Unter der Leitung von August Moderer wird ein neuer Ausschuss gegründet: EVVC 2020 und ein Seminarprogramm zur Zukunft der Branche aufgelegt. Das CCL, Gastgeber der ICCA World Conference mit 1.000 Teilnehmern, feiert das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte und Bern freut sich über die Eröffnung des mit 28 Millionen Euro umgebauten Kursaals. Die Berliner Deutschlandhalle, eine Hallen-Legende der Nachkriegsgeschichte, wird gesprengt. Eine andere Ikone, das Hannover Congress Centrum mausert sich zum Kulturdenkmal. Zum Thema „Ikonen“ gehört auch die Verabschiedung Michel Maugés in den Ruhestand. Dadurch wird sein m:con-Nachfolger Johann W. Wagner zur Dauerpersonalie der letzten Jahre. Die Pleite der MICE AG schlägt Wellen in der Branche und mit dem Ende des Kongresszentrums Mariazell ist in Österreich ein weiterer Blütentraum in der Provinz geplatzt. Schöner Interventionserfolg: Die ersten 380.000 Euro Kosten für die Umstellung der Funkfrequenzen werden vom Wirtschaftsministerium erstattet.

Vom 18. bis 20. Juni 2012 geht die Jahreshauptversammlung im Rahmen der ersten MEXCON ins ICC Berlin. Die MEXCON ist mit 500 Teilnehmern das beachtliche Ergebnis eines von EVVC und GCB vorangetriebenen Schulterschlusses der Verbände, an dem sich auch ICCA, MPI, SITE, VDR, Veranstaltungsplaner.de, HSMA und die Vereinigung der Stadionbetreiber beteiligt haben. 

Am Abend geht es ins Olympiastadion und nach Tempelhof. Bei den Vorstandswahlen werden alle wiedergewählt – Monika Riexinger folgt auf Gropp und Sandra Gagliardi folgt auf den verstorbenen Knut Seidel. Auch auf der MEXCON gibt es herausragende Keynotes mit Peter Hintze und Professor Günter Verheugen. Kabarettist Lars Reichow sorgt für den heiteren Anstrich. 

Die Podiumsdiskussion widmet sich dem Thema „Veranstaltungswirtschaft 2030“ unter prominenter Beteiligung von Prof. Dr. Detlev Ganten, dem Vorsitzenden des Charité-Stiftungsrats, Harry Gatterer, Geschäftsführer des Zukunftsinstituts Österreich, Dr. Peter M. Steiner, Projektmanager „Science Express“ / „Science Tunnel“ / „Science Gallery“, MaxPlanckGesellschaft und Dr. Ellen Ueberschär, Generalsekretärin des Deutschen Ev. Kirchentages. Der Kernsatz der Veranstaltung tut gut:

Es ist schon paradox, dass die Berufsgruppe, die am besten wissen sollte, was Veranstaltungen bedeuten, nämlich die Politiker, sich nicht darum kümmert. Sie macht sich wenig Gedanken darüber, dass die Veranstaltungsbranche Probleme und Bedürfnisse hat, die wahrgenommen werden müssen! [Prof. Günter Verheugen, Vizepräsident der EU-Kommission]

Ein weiterer Meilenstein den Bemühungen von EVVC und GCB, gemeinsame wirtschaftliche Aktivitäten in einem professionellen Rahmen auszubauen, vollzieht sich mit der Eintragung der MISE GmbH beim Handelsregister am 3. Juli 2012. Auch an einer weiteren Front trägt die Zusammenarbeit Früchte: Der Kodex „Fairpflichtet“ wird gemeinsam erarbeitet und verabschiedet. Mit Erfolg: Wenig später haben sich bereits alle 10 Mitglieder der Congress Allianz Green Globe und Fairpflichtet angeschlossen. Das Congress Centrum Stadtgarten Schwäbisch Gmünd wird erweitert, im Eurogress Aachen wird modernisiert und auch in Hannover wird ständig gewerkelt. Nach mehreren Verschiebungen geht auch die für 32,5 Millionen sanierte Rhein-Mosel-Halle Koblenz endlich wieder ans Netz. Anderswo wird geschlossen: In Duisburg verfügt der Magistrat die sofortige Schließung der Mercator-Halle wegen Brandschutzmängeln. Good news: Die EVVC-Geschäftsstelle
zieht von Bad Homburg nach Frankfurt.

Vom 9. bis 11. September 2012 führt die 13. Management-Fachtagung nach Salzburg, in das soeben eröffnete neue Messe Congress Center. Die Abende verbringen die Teilnehmer im Hotel und regionaltypisch auf der Alm, Brainfood liefert Robert Egger mit „Führen mit der Shaolin-Strategie – von der inneren Ruhe zur äußeren Stärke“. Erik Händeler macht die Teilnehmer vertraut mit der Kondratjew-Theorie der langen Strukturzyklen und schaut einmal mehr in die Kristallkugel Patrik Heizmann schließlich präsentiert sich in einem weiteren Blick über den Tellerrand als unterhaltsamer Experte für Ernährung und Fitness.

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.