2011

Gründungsfreude, Green Meetings und ein starker Geißler

Fukushima und EHEC-Bakterien gehen durch die Schlagzeilen. Derweil intensiviert der Verband unermüdlich die Lobby-Arbeit: Die nächste Anhörung vor dem Tourismusausschuss des Bundestages und ein Treffen mit den kommunalpolitischen Sprechern der drei größten Bundestagsfraktionen setzen politische Akzente. Und auch beim in exzessiver Auslegung geplanten Nichtraucherschutz in NRW gibt es einen Vorstoß des Verbandes beim zuständigen Minister Steffens mit dem Ziel, für geschlossene Gesellschaften weiterhin das Rauchen zu gestatten. Mit vielen kleinen Maßnahmen wird um Aufmerksamkeit für die Brancheninteressen geworben.

Wenn Du glaubst zu klein zu sein, um etwas ausrichten zu können, dann versuch doch mal, mit einer Stechmücke im gleichen Zimmer zu übernachten! [Joachim König zum Thema Lobbying]

Ein großer Erfolg ist Anfang März die erste greenmeetings und events Konferenz in Mainz mit 400 Teilnehmern aus  allen Branchensegmenten. Spektakulär die Hauptredner: Jürgen Trittin als Schirmherr und Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker. Dr. Markus Große Ophoff fordert dazu auf, die Anforderungen an Standards der Zertifizierung formulieren.

Unsere Gesellschaft wird sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten so verändern, wie wir es seit dem 2. Weltkrieg nicht erlebt haben! [Joachim König]

Prominent besetzt ist auch die Keynote auf der JHV im Portalhaus der Messe Frankfurt: Kein Geringerer als Dr. Heiner Geißler spricht und zwar hoch spannend und in freier Rede! Der Abend im Congresspark Hanau bietet gute Unterhaltung mit ungewöhnlichem „Liedgut auf Leergut“, zelebriert vom it dem GlasBlasSing-Quintett. Das veranstaltungsstarke Jahr findet seinen Abschluss und Höhepunkt vom 25. bis 27. September auf der 12. Management-Fachtagung in der Stuttgarter Liederhalle. Man stellt fest: „Die Schwaben können alles außer Hochdeutsch – auch exzellente Gastgeber sein!“ Über die EVVC-Awards dürfen sich gleich zwei Österreicher freuen: Alpbach und Bregenz! Eine pfiffige Besonderheit stellt der Kollegenabend im Schweinemuseum dar, ein kleines Kulissenschmankerl der Gala-Abend in der Reithalle des Maritim-Hotels.

Der Contergan-geschädigte Spitzensportler, Profimusiker und erfolgreiche Jurist Matthias Berg erhält Standing Ovations für seinen Vortrag „Kraft schöpfen, aber wie?“ und Professor Dr. Dieter Hundt gibt einen wirtschaftlichen Ausblick in die nächsten Jahre. Interessant auch der Vortrag von Alexander Mackat über das deutsch-deutsche Geheimnis – Markenbewusstsein und Markenverhalten in Ost und West mit Exkursen nach Österreich und in die Schweiz.

Bahnbrechend für die künftigen Verbandsaktivitäten ist aber etwas anderes: EVVC Service- und Veranstaltungs-GmbH wird vorgestellt und bereits am 30. November in das Handelsregister eingetragen. Damit ist der Weg frei für einen professionellen Ausbau der wirtschaftlichen Aktivitäten des Verbandes.

Im Ticker: Der EVVC unterstützt die Mitglieder, die unter den ersten Frequenzstörungen LTE zu leiden haben. Das Wormser wird eröffnet und die Wiedereröffnung der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle erneut verschoben. Das Kongress Palais Kassel wird um 8.000 qm Fläche erweitert. Die Lübecker MuK beweist in einem Best-Practice- Beispiel, „dass ökologisches Wirtschaften lohnenswert ist: Bis 2011 können Kostensenkungen um 200.000 Euro nachgewiesen werden! Dazu passt die Nachricht, dass die Ausbildung von 500 Nachhaltigkeitsberatern von der Deutschen Umweltstiftung mit Fördergeldern unterstützt wird – das Ergebnis einer Initiative von EVVC und GCB, die die Green Meetings und Events Conference 2013 ins Darmstadtium vergeben. Der erste Hauptstadtkongress der Verbände wird für Juli 2012 in Berlin geplant. Mit Hans Claussen, Bremen, verstirbt im Alter von 88 Jahren das letzte Gründungsmitglied des Verbandes. Aus Kassel aber kommt am 2. November erneut eine besonders bedrückende Nachricht: Vorstandsmitglied Knut Seidel stirbt im Spätherbst an den Folgen einer schweren Krebserkrankung. Am gleichen Tag, ein Jahr nach Duisburg, führt der IGVW, die Interessengemeinschaft der Veranstaltungswirtschaft, einen gezielt auf Prävention ausgerichteten Kongress durch. Die erste Best of Events Austria geht nach Salzburg – und sie wird die einzige bleiben!

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.