2009

Funkfrequenzen, Führungswechsel und ein kleines Fiasko
Zu Jahresbeginn wird die Branche gespalten durch einen Standort- und Urheberstreit um die World of Events: Die Wiesbadener rufen eine Universe of Events aus, Bea Nöhre eine Best of Events in Dortmund. Am Ende wird es einen Sieg für Bea Nöhre geben und für Wiesbaden ein kleines Fiasko – Holger Syhre muss die Universe of Events vom Startblock nehmen wegen mangelnder Marktakzeptanz. Der Markt – und nicht wenige glauben: auch das moralische Empfinden – haben gesiegt. Aber wohl nur vorerst, denn der Rechtsstreit um die Markenrechte wird noch lange dauern.

Die Best of Events wird künftig in den Dortmunder  Westfallenhallen stattfinden. Die 1. Fachkonferenz Green Meetings Germany begrünt schon Anfang März das World Conference Center Bonn. Weitblick beweist der Verband, indem er sich bereits 2009 mit ersten Initiativen auf den für 2015 geplanten Wegfall der „Kulturfrequenzen“ vorbereitet. Weitblick zeigt sich auch auf der vierten gemeinsamen Tagung des Deutschen Instituts für Urbanistik, des Deutschen Städtetages und des EVVC im Zeichen von Nachhaltigkeit und demografischem Wandel.

Weniger, weiblicher, älter, bunter – eine weitere zeitnahe Verabredung des Verbandes, sich auf die Herausforderungen der Zukunft einzustellen.

Zeitgemäß ist es auch, dass ein neuer Vorstandsposten für den Bereich CSR geschaffen wird, dass nun aus der Halle Münsterland das Messe- & Congress Centrum Halle Münsterland und der EVVC Mitglied im Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft wird. Das bedeutet eine Ausdehnung der Lobbyismus-Aktivitäten. August Moderer und Joachim König präsentieren in Zusammenarbeit mit dem Hauptstadtbüro sozusagen passgenau die Branche erstmals vor dem Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages und legen eine Seminarreihe auf mit dem Thema „Erfolgreiches Lobbying vor Ort“.

Wir wollen Taktgeber und Mitgestalter sein und nicht Entwicklungen hinterher laufen![Joachim König in seiner Antrittsrede]

Anfang April vollzieht sich bei der Jahreshauptversammlung im Congress Center Messe Frankfurt der angekündigte Führungswechsel. Aus den Vorstandswahlen geht August Moderers langjähriger Vize Joachim König als neuer, bestens eingearbeiteter Präsident hervor. Matthias Schultze vom WCC Bonn wird neuer Stellvertreter. 

Die Keynote hält Dr. Thomas Müller zum Thema „Mit Profiling Kunden verstehen“ und Dieter Semmelmann spricht über das, was Kunden von Hallen wünschen. Die Gäste der Abendveranstaltung schreiten durch ein atemberaubend schönes Meer von Tulpen im neuen Gutenbergsaal zur Verleihung der Awards, wieder mit ZDF-Sprecherin Gundula Gause. Die Max Reger Halle in Weiden, die Lokhalle in Göttingen und die Stadthalle Rostock freuen sich über Auszeichnungen. Ab sofort werden die begehrten Awards allerdings nur noch im Rhythmus von zwei Jahren vergeben.

Vom 27. bis 29. September 2009 ist gleich eine ganze Region, die Metropole Ruhr, Gastgeber der 10. Management-Fachtagung. Getagt wird in Essen, gegessen  und gefeiert in Bochum und Duisburg. Human Ressources Management steht diesmal im Zentrum der theoretischen Betrachtungen. Unter anderem spricht Frank Widmeyer über den Umgang mit Mitarbeitern. Viel beachtet auch die Keynote von Wolfgang Clement, die besonders lang ausfiel, und von Altabt Stephan Schröer. Comedian Frank Goosen bot zur allgemeinen Erheiterung mit „Heimat – Fußball – Rockmusik“ ein die Lachmuskeln strapazierendes Kontrastprogramm zum „Ernst der Lage“ – pointensicheres Ruhrgebiets-Kabarett vom Allerfeinsten!

Die weiteren Personalien des Jahres: Johann W. Wagner geht jetzt nach Interimsmanagement in Böblingen / Sindelfingen als Leiter des Stadtmarketings nach Mannheim, Sandra Gagliardi nach Osnabrück und Kristina Wulf löst in Aachen Eugen Rinder ab. Abgelöst wird auch Holger Klanfer in der EVVC-Geschäftsstelle. Constanze Weber ist seine Nachfolgerin.

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.