2004

"Um sanft, tolerant, weise und vernünftig zu sein, muss man über eine gehörige Portion Härte verfügen!" [Sir Peter Ustinov, + 2004]

Die Welt 2004

Stürme, Erdbeben, gewaltige Fluten prägen das Jahr - aber auch die Märchenhochzeit von Prinz Felipe und Letizia in Spanien. Dutroux wird endlich zu lebenslanger Haft verurteilt, der "Kannibale von Rotenburg" verspeist eine Internet-Bekanntschaft. Unsere Handball-Herren werden Weltmeister, Rudis Rumpelfüßler fahren nach der EM-Vorrunde nach Hause.

Aus dem Sterblichen Otto Rehagel wird der Unsterbliche König Rehakles. Klinsi kommt.

Bei Olympia in Athen landet Deutschland nur noch auf Platz 6 der Nationenwertung. Dafür Schumi zum 7.Mal Formel1-Weltmeister. Ein "Unpolitischer" ist neuer Bundespräsident: Horst Köhler! Münte löst Schröder als Parteichef ab, Merz und Seehofer lernen Merkels Krallen besser kennen.

Die Morde der Reitermilizen im sudanesischen Dharfur prägen die Schlagzeilen – und das islamistische Bombenattentat von Madrid mit 1900 Verletzten und 191 Todesopfern. Osama bleibt ein Phantom, Sarkawi rückt mit Terror und Geisel-Enthauptungen in den Vordergrund. In den USA ist wieder ein Bundesstaat Zünglein an der Waage: Ohio! Hier verliert Herausforderer Kerry und Bush hat eine zweite Amtszeit. Trauriges Geiseldrama in Beslan mit blutigem Ausgang: 365 Menschen sterben, darunter 156 Kinder. Volkstribun Juschtschenko beendet als Wahlsieger in Kiew die "Orange Revolution".

Mit einem Paukenschlag geht das Jahr zu Ende: Eine beispiellose Naturkatastrophe in Südostasien fordert über 20.000 Tote. Seit Weihnachten 2004 weiß auf der ganzen Welt jeder, was ein Tsunami ist!

Sir Peter Ustinov Jassir Arafat , Christopher Reeve, Posträuber Biggs, Ray Charles, die bekannten Journalisten Günter Gaus, Claus Hinrich Castorff und Bodo Hauser erleben die große Welle nicht mehr. Helmut Newton stirbt bei einem Autounfall.

Der Verband 2004

Zum Jahresauftakt am 22. Januar findet in der Mainzer Phönix-Halle die Kick Off- Veranstaltung für "Special Event Locations" statt – mit immerhin 111 von 140 angemeldeten Gästen, die u.a. einen spannenden Vortrag von Konzert-Guru Fritz Rau erleben.

Zur Jahreshauptversammlung im März in Erfurt kommen – Duplizität der Ereignisse: 111 Mitglieder. Die quälende Frage der GEMA-Durchgriffshaftung scheint insofern gelöst, als sie entfällt, wenn die Häuser sich auf die reine Vermietfunktion beschränken. Klaus Krumrey zieht sich aus seiner Funktion als Generalsekretär zurück, weitere langjährige Verbandsfunktionäre werden verabschiedet: Hans Mixner, Dr. Gaida und Klaus Burckhard. Ingrid Marsoner Pichler aus Graz übernimmt von Hans Mixner den Vorstandsbereich "Internationales". Je ein Masterix gehen an die Stadthalle Tuttlingen und die MuK in Lübeck. Im Kaisersaal begeistern am Abend mit "Falco" und "Marius Müller-Weitersagen" tolle Cover-Stars. Auch die Management-Fachtagung in Dresden Ende September glänzt mit einer großartigen Abendveranstaltung im Palais im Großen Garten. Das gelungene neue Praxishandbuch wird vorgestellt. Schon länger beschäftigt sich der Verband mit dem Gedanken an ein eigenes Messeformat – oder sich ggf. an eine bestehende Messe als Premiumpartner mit eigenen konzeptionellen Gestaltungsmöglichkeiten anzudocken. Die endgültige Entscheidung wird vertagt, weil kein Konsens erzielt werden kann. Die Notwendigkeit einer Zertifizierung von Special Event Locations ist ebenfalls Gegenstand ausführlicher Erörterungen. Aus Paris kommt das Aus für den Namen "Masterix" – die Inhaber der Marke "Asterix" machen Markenrechte geltend. Ein neuer Name wird gesucht - und nicht gefunden. Vorerst heißt der nicht so leicht Umzutaufende also EVVC-Award.

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.