1996

Wenn eine Frau ihren Mann mit dessen bestem Freund betrügt, so liegt das daran, dass Männer so selten ihre Feinde nach Hause mitbringen. [Marcello Mastroianni, + 1996]

Die Welt 1996

Charles und Lady Di werden geschieden, die Petronas Towers werden die höchsten Gebäude der Welt und Kofi Annan "wird richtig was": neuer UNO-Generalsekretär! Die EU beschließt ein Exportverbot für Rindfleisch, nachdem nun klar scheint, dass BSE auf Menschen übertragbar ist. In Afghanistan erobern die Taliban-Milizen Kabul und bei den Olympischen Spielen in Atlanta der Kommerz endgültig den Lorbeerkranz: Alleine die europäischen Fernsehübertragungsrechte bringen mit 280 Millionen US-Dollar 300 mal so viel ein, wie vor 30 Jahren in Mexiko. Etwas Schreckliches passiert in Wien: Am 1.Juli wird dort ein Abkommen über die Reform der Rechtschreibung unterzeichnet. Mit dem Börsengang der Telekom setzt ein Hype der Kapitalanlage von Otto und Eva Normalverbraucher zu Gunsten der Aktie generell ein – für viele fatal ! Herr Lopez von VW muss mit Schimpf und Schande gehen, die Bremer Vulkan Werft geht in Konkurs. Schon vier Millionen Arbeitslose hat Deutschland mittlerweile. Und immerhin ein gelockertes Ladenschluss-Gesetz. Deutlich mehr als "lockere Sitten" in Belgien: Ein Kinderschänder-Skandal ungeahnten Ausmaßes erschüttert das Land. Bundeskanzler Kohl feiert mit 14 Jahren Amtszeit die längste Regierungszeit eines deutschen Kanzlers. Noch singen sie nicht für sein politisches Ende ihr "Time to say Good Bye", Andrea Bocelli und Sarah Brightman. Das biologische Ende ist gekommen für Francois Mitterand, Gene Kelly, Ex-Bundestrainer Helmut Schön, Henri Nannen, Ella Fitzgerald und Marcello Mastroianni.

Der Verband 1996

Ab diesem Jahr werden nach langer Vorankündigungszeit erstmals Gebühren für die Teilnahme an den vor allem durch die anspruchsvollen Rahmenprogramme immer aufwendiger gewordenen Jahreshauptversammlungen erhoben. Mittlerweile kostet eine Jahreshauptversammlung (Beispiel München) nämlich knapp 55.000 Mark mit allen "Nebengeräuschen". Auf der Münchener JHV kann man gut erkennen, dass auch die Gastredner immer prominenter werden – kein Geringerer als August Everding schwingt sich aufs Podium mit der provozierenden Frage " Kultur - ein Gesellschaftsspiel?" Ein neuer Verbandsname muss her und den neuen Begrifflichkeiten und Erlebniswelten Rechnung tragen, denn die einst doch recht bieder operierenden Hallen sind zwischenzeitlich Zentren für Kultur und Kommunikation jeglicher Art geworden. Und auch der Europäische Gedanke ist endgültig "angekommen". EVVC soll der Verband also schon bald heißen – eine entsprechende Absichtserklärung wird bereits für die Jahreshauptversammlung 1997 eingebracht.

Klaus Krumrey legt ein professionelles Marketing-Konzept vor, das als zentrales Instrument der Neuorientierung für die nächsten Jahre gilt. Auch die Arbeitsgruppe Sponsoring unter der Leitung von Kierey ist sehr aktiv und erfolgreich. Beim langsamen Marsch auf das Millennium werfen auch für den Verband große Veränderungen ihre Schatten voraus...........

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.