1992

"Wenn zwei Frauen nebeneinander sitzen, zieht es!" [Marlene Dietrich, +1992]

Die Welt 1992

Die Olympioniken treffen sich in Barcelona zu völlig durchkommerzialisierten Spielen, bei denen erstmals eine einzige deutsche Mannschaft antritt und riesige Erfolge feiert. Auch die Südafrikaner sind wieder dabei, nachdem de Klerk das Ende der Apartheid verkündet hatte. Genscher wird nach 18 Jahren Amtszeit als dienstältester Außenminister seiner Zeit von Klaus Kinkel abgelöst. Nach Ausländerhass-Exzessen gibt es überall in Deutschland beispiellose Solidaritätsbekundungen für Ausländer mit bis zu 300.000 Teilnehmern. "Die Grünen" und "Bündnis 90" schließen sich zusammen. Die Gauck-Behörde wird gegründet zur Verwaltung der Stasi-Akten. Clinton wird neuer US-Präsident und fast umgehend militärisch in den somalischen Bürgerkrieg verwickelt. Auch die UNO verstrickt sich mit multinationalen Truppen in den immer heftiger werdenden Bürgerkrieg im ehemaligen Jugoslawien. Über einem Amsterdamer Wohngebiet stürzt eine Frachtmaschine der El Al ab und bringt 70 Menschen den Tod. Viel Aufregung verursacht auch der vermutlich gemeinsame Selbstmord von Ex-General Gert Bastian und der Grünen-Ikone Petra Kelly in einer Bonner Wohnung.

Friedlicher sterben Willy Brandt (79), Marlene Dietrich und Ex-Bundespräsident Carl Carstens. Der skurrile Kölner Boxer Peter "de Aap" Müller erreicht gerade mal das gesetzliche Rentenalter. Dr. Alban steuert den Hit des Jahres bei: It´s my life!

Der Verband 1992

Nach 17 Jahren findet vom 14. bis 25. April wieder einmal eine Studienreise nach Amerika statt. 21 Mitglieder sind dabei. Im "Jahr 1 nach Hangstein" treffen sich 164 Mitglieder im Vorfeld der ShowTech wieder zur Jahresarbeitstagung in Berlin, erstmals unter Leitung des neuen Präsidenten Uwe Birker .Ein Hauptreferat beschäftigt sich trendgerecht aber nach Meinung des Infodienstes "viel zu lang(weilig)" mit ökologischem Hallen- und Veranstaltungsmanagement. In der Vor-Fischer-Ära geht es eben bei ökologischen Themen noch weniger "pushy" zu! Für Mitte Juni wird nun der Umzug der Geschäftsstelle von Münster nach Braunschweig zum Sitz des neuen Präsidenten angekündigt. Eine der Folgen: Die langjährige Verbandssekretärin Bärbel Böhm wird nach 18 Jahren unter großem Beifall verabschiedet und Frau Marquordt als neue Verbandssekretärin vorgestellt.

Der Antrag des Gesamtvorstandes auf Erhöhung der Jahresbeiträge von 800,- auf 1050,- ab 1994 wird von der Vollversammlung angenommen. Auch die Satzung wird geändert, so dass künftig die Tätigkeit im selben Vorstandsamt auf maximal neun Jahre begrenzt wird. Weiterhin will man modernen Entwicklungen Rechnung tragen und ermöglichen, dass künftig auch Hotels und andere Managementorganisationen als Betreibergesellschaften von Hallen aufgenommen werden können. Die Mainzer Rheingoldhalle wird 25 und in Lingen werden die Emslandhallen eröffnet. Dr. Hans Jürgen Gaida (51) übernimmt in der Nachfolge von Hangstein die Leitung der traditionsreichen Halle Münsterland.

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.