1987

"Wenn man mit Löwen und Elefanten zu tun hat, wird man gottlob nirgendwo auf der Welt ernst genommen und darf überall hin" [Bernhard Grzimek]

Die Welt 1987

Euphorie im Westen und Hoffnungsgrün bei den östlichen Sowjetsatelliten: "Gorbi" läutet mit den Schlüsselbegriffen "Glasnost" und "Perestroika" erdrutschartige Entwicklungen ein. Er bekommt unerwarteten Besuch vom Leichtflugzeug des "Kreml-Fliegers" Matthias Rust, der unverfroren und aus heiterem Himmel auf dem Roten Platz landet. In Palästina beginnt die Intifada, im Kanal kentert die Fähre "Herald of Free Enterprise" – eine offene Bugklappe kostet 200 Menschenleben. Derweil entwickeln die Amerikaner die GPS-Technologie und die Deutschen eine Steffi-Mania: Steffi Graf gewinnt mit 17 die French Open. Startbahn West, die umstrittene Volkszählung, die Stilllegung der Krupp-Werke, der Rücktritt Willy Brandts vom Parteivorsitz und nicht zuletzt der erste offizielle Staatsbesuch der DDR – "Honni" kommt! – sind die Poltit-Themen des Jahres in der Bundesrepublik. Uwe Barschels vermutlicher Selbstmord in der Badewanne des Genfer "Beau Rivage" und der offensichtliche Selbstmord des Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß im Spandauer Gefängnis die ganz großen "Aufreger". Die Zungenbrecherchemikalie Chlorfluorkohlenwasserstoff ist in aller Munde als Haupt-Übeltäter für das dramatisch hoch gespielte Ozon-Loch. Im Osten werden erste Rufe laut: Die Mauer muss weg! Plötzlich "weg" müssen auch Hans "Hänschen" Rosenthal, Bernhard Grzimek und Andy Warhol. Und zwei beliebte Filmgrößen - wer weiß noch wer Gustav Knuth und Rita Hayworth waren?

Der Verband 1987

Die Seminaraktivitäten des Verbandes werden allgemein gelobt. Seit einem Jahr "doktert" man nun am neuen Mitgliederverzeichnis herum – und noch immer haben nicht alle Mitglieder ihre "Schularbeiten" gemacht. Über die Neufassung der Satzung wird positiv abgestimmt. 26 VDSM-Mitgliedseinrichtungen sollen nach einem ausgewogenen Grundraster Datenmaterial Material für die neue Kongressmarktstudie beisteuern, Auf der Jahresarbeitstagung in der Stadthalle Fürth weist der Rechnungsabschluss 86 keinen Überschuss aus – eben wegen der auch finanziellen Beteiligung an der ersten großen Kongressmarktuntersuchung. Da auch für 1988 kein ausgeglichener Etat angesetzt werden kann, wird erstmals seit 1979 wieder eine Erhöhung der Jahresbeiträge empfohlen – um 100,- Mark auf insgesamt 800,- - 1988 soll darüber abgestimmt werden. In Wien wird das Austria Center eröffnet, Stadthalle Sindelfingen und Mercator-Halle werden 25.

Eine interessante Prognose von Prof. Opaschowski (BAT-Institut) macht die Runde, über die wir heute herzhaft lachen können: "Spätestens 2010 werden die Deutschen über 200 arbeitsfreie Tage pro Jahr verfügen". Leider haben immer mehr Deutsche sogar schon 2005 volle 365 arbeitsfreie Tage! Ein provokanter Artikel erscheint in der FAZ mit dem Tenor "Jedes Jahr drei bis vier neue Hallen in Deutschland". Fazit: "Man brauchte Jahrzehnte lang überhaupt nichts zu bauen, und trotzdem könnten alle Tagungen und Kongresse unterkommen........"

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.