1983

"Die Fälschung unterscheidet sich vom Original dadurch, dass sie echter aussieht!" [Ernst Bloch]

Die Welt 1983

Die USA marschieren in Grenada ein. Im Bürgerkriegsland Libanon hält der Bombenterror gegen die US-Soldaten an, während Arafat das geschundene Land verlassen muss.

Weltweit herrscht Entsetzen über den "irrtümlichen" Abschuss einer koreanischen Linienmaschine durch die UDSSR mit 269 Toten!

Johannes Paul II besucht seine polnische Heimat, die gerade den Friedensnobelpreis für den Bürgerrechtler und Werftarbeiter Lech Walesa feiert. In Deutschland zieht die "Turnschuh-Fraktion" der Grünen erstmals ins Parlament ein, gehen 1,4 Millionen gegen den inzwischen ratifizierten NATO-Doppelbeschluss auf die Straße. Im Verblendungsrausch großer Geschäfte lässt sich der Stern dazu hinreißen, die angeblich verschollenen Hitler-Tagebücher zu veröffentlichen, die sich wenig später als "Kujau"-Fälschungen heraus stellen. Apple bietet dagegen Handfestes: die erste Computer-Maus. Auch das erste künstliche Chromosom wird erzeugt und mit Sally Ride fliegt die erste amerikanische Frau ins Weltall. Eine junge deutsche Frau entzückt indes die Amerikaner: Nena fliegt mit "99 Luftballons" hoch in die deutschen und amerikanischen Charts. 1983 ist das Todesjahr des Malers Joan Mirò, des Regisseurs Luis Bunuel, des Dramatikers Tennessee Williams, der deutschen Schriftstellerin Anna Seghers und des "Kommissars" Erik Ode.

Der Verband 1983

Die mittlerweile 10jährige erfolgreiche Präsidentschaft von Hangstein wird auf der Jahresarbeitstagung in Heilbronn gewürdigt. Um die steigenden Informationsbedürfnisse der Mitglieder in den Bereichen Soft- und Hardware-Entwicklung besser bedienen zu können, wird zeitlich befristet ein EDV-Ausschuss ins Leben gerufen, dem u.a. auch Professor Julian Herrey angehört. Erstmals beginnt die Hauptversammlung mit einer Pressekonferenz. Eingebettet in den Kontext einer verbesserten Öffentlichkeitsarbeit ist auch die Entscheidung, den bisher internen Informationsdienst künftig öffentlich zugänglich zu machen. Auf Antrag von Thomas Krohne aus den Wiesbadener Rhein-Main-Hallen wird beschlossen, den Leiter der Ag II, Mund, als Ansprechpartner VDSM in die Bonner Lobbyistenliste eintragen zu lassen. 1983 ist das Jahr, in dem zahlreiche Kommunen wieder einmal die Privatisierungsmöglichkeiten ihrer Hallen überprüfen, die Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart eingeweiht wird und die neu gegründete Arbeitsgemeinschaft der Incentive-Reiseveranstalter e.V. das Branchengeschehen belebt. Diese AIR hat schon kurz nach Gründung ihre Mitgliederzahl verdreifacht und scheint den VDSM-Mitgliedern neue Geschäftsmöglichkeiten zu eröffnen in Hinblick auf die Buchung von Auftaktveranstaltungen für Incentive-Wettbewerbe. Es sollen Kooperationsmöglichkeiten ausgelotet werden.

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.