1978

"Vollkommenheit ist die Norm des Himmels, Vollkommenes zu wollen die Norm des Menschen!" [Goethe]

Die Welt 1978

Franz Josef Strauss wird Ministerpräsident in Bayern, Karol Woityla Papst, Muhammad Ali zum dritten Mal Weltmeister und in Emden läuft der letzte VW-Käfer deutscher Produktion vom Band. Der US-Dollar macht schlapp und sinkt erstmals unter den Wert von zwei Mark. Derweil verhandeln in Camp David Moshe Dayan und Minister Kaamel aus Ägypten über den Nahostfrieden, einigt sich in Rhodesien Ministerpräsident Ian Smith mit der schwarzen Opposition über die Machtübergabe an die schwarze Bevölkerungsmehrheit. In Italien wird der christdemokratische Politiker Aldo Moro ermordet. Nordindien erlebt die größte Flutkatastrophe seit Menschengedenken und Nicaragua den Beginn des Bürgerkriegs. Das erste Retortenbaby sorgt für ideologischen Streit und die erste Atlantik-Überquerung mit dem Ballon animiert Nachahmer: Ein Jahr später werden die ersten DDR-Flüchtlinge die Grenze mit einem selbst gebastelten Heißluftballon überqueren. In den USA beginnt man, sich um die Ozon-Schicht zu sorgen und verbietet Chlorfluorkohlenwasserstoffe als Treibgas. Es sterben Kenias charismatischer Staatsgründer Jomo Kenyatta und der Flugzeugbauer Messerschmitt, Papst Paul VI und auch der "lächelnde Papst" Johannes Paul I nach nur wenigen Tagen Pontifikat. Auch das aristokratische Näseln von Theo Lingen ist für immer verstummt – It´s a heartache, röhrt Bonnie Tyler aus den Boxen und Mama und Papa von Almsieck kaufen in Berlin vermutlich die ersten Schwimmflügelchen für die kleine Franzi.....

Der Verband 1978

Ein Jahr vor der Eröffnung meldet das ICC Berlin bereits ein akquiriertes Umsatzvolumen von 100 Millionen Mark für das erste Betriebsjahr. Die Konkurrenz wächst und wächst mit 40 im Bau befindlichen neuen Hallen. Weiterhin professionalisiert sich das Kongressgeschäft, weckt große Hoffnungen. Hier tut Weiterbildung not. m + a-Report und Kongress Revue veranstalten daher ein viel beachtetes Roundtable zu den damals noch stiefmütterlich behandelten Themen "Standardisierung – Qualifizierung – Marktforschung". Beim VDSM beginnt man ebenso mit den Planungen für einen ersten Kongressworkshop im Jahr 1979. Auf´s Rüttelrost sollen dabei auch die zahlreicher gewordenen Fachpublikationen, die sich laut AG-Vorsitzendem Winkler " gerade gegenseitig ihre getürkten Auflagenzahlen um die Ohren hauen". Die Jahreshauptversammlung wird in diesem Jahr von der Rheingoldhalle Main ausgerichtet, die zehnjähriges Jubiläum feiert. Dort wird erstmals ein mehrtägiges Seminar für Hallenmanager angekündigt, werden die Voraussetzungen geschaffen für Hallengastsspiele aus den Ostblockstaaten. Bittere Pille: Der Jahresetat von 63.000 Mark, erwirtschaftet durch 126 Mitglieder, reicht nicht mehr aus. Daher sind ab 1979 bereits 700,- Mark Jahresbeitrag fällig, 200 mehr als bisher. Am 30. Januar 1978 stirbt einer der "großen Alten", Ferdinand Krahé aus Bonn.

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.