Fehlende Konferenztechnik trotz steigender Webkonferenzen: Eine Umfrage von Shure beleuchtet die Zukunft der Konferenztechnik

Veröffentlicht am 11.02.2020
article image

Eine vor Kurzem durchgeführte Umfrage unter 401 Geschäftsleuten und IT-Experten brachte überraschende Zahlen zur Zukunft der Konferenztechnik ans Licht.

Die von Shure, dem weltweit agierenden Anbieter von Audio-Konferenztechnik, und Illuminas, einem führenden Unternehmen für Marktforschung in der Technologiebranche, durchgeführte Studie lieferte aufschlussreiche Erkenntnisse über folgende Aspekte:

  • Vorteile durch gute Audioqualität für Videokonferenzen
  • Unterschiedliche Beurteilung des Konferenzerlebnisses durch Führungskräfte und Mitarbeiter
  • Frustrierende Erlebnisse für Mitarbeiter bei virtuellen Besprechungen
  • Einfluss auf die Produktivität und IT-Ressourcen
  • Zukünftige Investitionen in Technologie zur Verbesserung von Webkonferenzen
  • Bedeutsamkeit von Audio im Verhältnis zu Video

Eines der interessantesten Ergebnisse ist, dass nur 36 Prozent der befragten Geschäftsleute glauben, dass ihre Organisationen derzeit die richtige Technik für Webkonferenzen einsetzen. Drei von fünf Befragten gaben an, dass ihre Arbeitgeber zwar über die technische Grundausstattung verfügen, aber Verbesserungen vornehmen müssten.

„Da es immer mehr global agierende Unternehmen mit Mitarbeitern an vielen verschiedenen Standorten gibt, sind virtuelle Besprechungen heutzutage wichtiger als jemals zuvor“, sagt Chris Merrick, Global Marketing Director Integrated Systems bei Shure. „Wir sind bestrebt, stetig mehr über die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfahren, und diese Umfrage liefert uns wertvolle Erkenntnisse darüber, wie sich moderne Unternehmen auf künftige Aufgaben und Anforderungen vorbereiten.“

Befragt wurden IT-Experten und Geschäftsleute aus verschiedenen Branchen wie Gesundheitswesen, Banken, Finanzdienstleistung, Produktion, Einzelhandel, Technologie, Transportwesen, Energie, Landwirtschaft und Immobilien.

Die Ergebnisse zeigen, wie wichtig die richtige Technik, und insbesondere die Audiotechnik, für die erfolgreiche Durchführung virtueller Besprechungen ist:

  • 87 Prozent der befragten IT-Experten und Geschäftsleute gaben an, dass Webkonferenzen von entscheidender und/oder sehr großer Bedeutung sind
  • 86 Prozent stimmen zu, dass die Bedeutung virtueller Besprechungen steigt
  • Drei Viertel der IT-Experten sagten, dass ihre Unternehmen planen, im nächsten Jahr die Budgets für Konferenztechnik für Webkonferenzen zu erhöhen

„Wenn nicht die richtige Ausstattung vorhanden ist, kann sich das auf verschiedene Weisen negativ auswirken – es verursacht höhere Kosten und beeinträchtigt die Produktivität und sogar das Betriebsklima“, sagt Merrick.

Produktivität
Die Umfrage ergab, dass technische Schwierigkeiten bei virtuellen Besprechungen verschiedene Probleme für die Belegschaft verursachen. Zu den Hauptproblemen zählen verschobene Besprechungen und Fehlkommunikation, die sich negativ auf den weiteren Projektverlauf und die Mitarbeiterzufriedenheit auswirken.

Frustrierte Mitarbeiter
Selbst wenn bei virtuellen Besprechungen keine gravierenden technischen Probleme auftreten, kann die im Raum installierte Audiotechnik ein Faktor sein. Als häufigste Problemquellen gaben die Befragten Hintergrundrauschen, Echos, eine bruchstückhafte Sprachübertragung und Nebengespräche an. Insgesamt zeigt die Studie, dass mangelhafte Audioqualität eines der Hauptprobleme bei der Durchführung virtueller Besprechungen ist.

Auswirkungen auf die IT-Ressourcen
Meist wird die ohnehin oft überlastete IT-Abteilung um Hilfe gebeten, wenn technische Probleme auftreten. Laut der Umfrage wenden sich 68 Prozent der Führungskräfte mindestens einmal pro Woche an die IT, wenn es bei einer Besprechung Schwierigkeiten gibt. Insgesamt gaben 82 Prozent der befragten Geschäftsleute an, dass sie die negativen Auswirkungen mangelhafter Audioqualität bereits erlebt hätten, wobei Zeit- und Produktivitätseinbußen am häufigsten genannt wurden.

Vorteile guter Audioqualität
81 Prozent der Befragten gaben an, der größte Einflussfaktor zur Verbesserung von Webkonferenzen sei die Audioqualität. Sie glauben, dass eine solche Verbesserung die Produktivität steigern (65 Prozent), die Besprechungszeit verkürzen (61 Prozent) und die Mitarbeitermotivation erhöhen würde (56 Prozent).
Shure hat kürzlich eine Kampagne gestartet, um Unternehmen dabei zu helfen, ihre Voraussetzungen für erfolgreiches Conferencing zu verbessern. Die Webseite Effortless.Shure.com bietet Informationen und Tipps für die Planung effektiver Konferenzräume, White Papers zum Erreichen einer optimalen Audioqualität und eine Übersicht über relevante Produkte.

„Shure steht seit Jahrzehnten für zuverlässige Audiotechnik und genießt das Vertrauen führender Persönlichkeiten und legendärer Musiker“, sagt Jim Schanz, Vice President of Global Integrated Systems Sales bei Shure. „Unsere hochwertige Technik für Boardrooms und Besprechungsräume ist einfach zu installieren und zu verwalten und ermöglicht reibungslose, effiziente Besprechungen.“

www.shure.com

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.