Digitale Learnings in der Krise: sechs Wochen Krisenmodus im darmstadtium

Veröffentlicht am 28.04.2020
article image Quelle: Lothar Keuch
Außenansicht darmstadtium
Ein Beitrag von Lars Wöhler, Geschäftsführer darmstadtium

Mitte Februar schlugen die ersten Auswirkungen des Corona Virus (COVID-19) im Buchungskalender des darmstadiums ein. Stornierungen sorgten für ein ungutes Gefühl, doch die ganze Tragweite und das Ausmaß für unsere Branche wurde erst in den nächsten Tagen und Wochen klar.

Schon nach einer der ersten Sitzungen des Krisenstabes der Stadt Darmstadt, am 13. März im darmstadtium, wurden alle städtische Veranstaltungen bis 30. April abgesagt und alle kommunalen Veranstaltungsstätten geschlossen. Schon eine Woche später erfolgte der Erlass zur Schließung bis 31. Mai 2020. Neben der Abwicklung bestehender Buchungen lag ein wesentlicher Fokus der Arbeit darin, die RKI konforme Abwicklung der anfangs täglichen Sitzungen des Krisenstabs der Stadt im darmstadtium, zu ermöglichen. Weitere Räumlichkeiten wurden für die Einsatzzentrale des Bürgertelefons und Stabssitzungen der im Stadtgebiet ansässigen Kliniken genutzt.

Da die Anzahl der Teilnehmer*innen im Krisenstab teilweise bei über 50 Personen lag, wurde zwischenzeitlich ein Teilbereich des großen Saal spectrum als Sitzungsort konfiguriert. Neben der Notwendigkeit, ausreichend Abstand zwischen allen Teilnehmern*innen zu schaffen, war die Einbindung externer Institutionen via Videokonferenz oder Telefonkonferenz eine Herausforderung, die wir auf Grund der vorhandenen technischen Ausstattung schnell lösen konnten. Die Plattform Zoom erwies sich zu Beginn als tauglich für größere Videokonferenzen, doch seit die Video Streaming Plattform Cisco WebEx Meetings in Verbindung mit mehreren Cisco Spark Boards im Einsatz ist, haben wir eine professionelle und sichere Lösung für fast alle Kundenwünsche konstant im Einsatz.

Der Betrieb des darmstadtiums wird weiterhin von einem Teil des Teams vor Ort gewährleistet. Gleichzeitig arbeiten über die Hälfte der Mitarbeiter*innen aus dem Home-Office. Neben schon länger genutzten VPN Zugängen wurden kurzfristig viele Mitarbeiter mit Teamviewer angebunden.

Auch wenn derzeit nicht absehbar ist, wann und welcher Form Veranstaltungen wieder möglich sein werden, stehen wir alle zusammen und hoffen auf eine baldige Entwicklung in Richtung einer neuen Normalität.

www.darmstadtium.de

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.