Die rechtlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf Veranstaltungsverträge und sonstige gewerbliche Mietverträge

Veröffentlicht am 08.04.2020
RA Volker Löhr

Ein Beitrag von Rechtsanwalt Volker Löhr, Kanzlei Löhr, Bonn
Stand: 08. April 2020

Anbei finden Sie eine Veröffentlichung zu den rechtlichen Auswirkungen der Corona-Krise auf Veranstaltungsverträge und Mietverträge. Unser Kooperationsanwalt Volker Löhr nimmt darin eine umfassende Betrachtung der aktuellen Rechtslage vor, die auch für den "Nicht-Juristen" gut verständlich sein sollte. 


Speziell zu diesem Thema finden Sie auf der Webseite der Kanzlei Löhr unter dem Link https://www.kanzleiloehr.de/product/covid-19/ eine Reihe wichtiger (kostenpflichtiger) Vertragsunterlagen und -Bausteine. Es handelt sich dabei um Dokumente zum korrekten und insbesondere fairen Handeln in der aktuellen Situation.

Es handelt sich um:

  • Vertragsklauseln für den Neu-Abschluss von Verträgen in der Krise
  • AGB-Klauseln zu höherer Gewalt
  • Aufhebungsvereinbarungen für Notleidende der Vertragsbeziehungen
  • Zusatzvereinbarungen zur Verlegung von Veranstaltungen

für das Vertragsverhältnis zwischen Betreibern und Veranstaltern. 

Die Kanzlei Löhr möchte die EVVC Mitglieder aktiv unterstützen und stellt diesen die Musterunterlagen einschließlich Erläuterungen und Kommentare nochmals mit einem zusätzlichen Rabatt zur Verfügung. 

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.