Das Amberger Congress Centrum erstrahlt im neuen Glanz

Veröffentlicht am 30.09.2019
article image

Nach umfangreicher Modernisierung erstrahlt das ACC in neuem Glanz – und setzt dabei weiterhin auf Nachhaltigkeit

Der Begriff der „nachhaltigen Entwicklung“ wurde bereits 1987 in den politischen Sprachgebrauch eingeführt. Seither hat das Thema Nachhaltigkeit stetig an Bedeutung gewonnen und ist auch zu einem wesentlichen Teil in der Unternehmenspolitik geworden.

Digitalisierung, Globalisierung, Sinnsuche vieler Menschen, Klimawandel, Strukturwandel, Migration, streikende Schüler. Das Streben nach echter, bewusster Nachhaltigkeit in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik ist präsenter denn je.

Dabei heißt Nachhaltigkeit mehr als nur Umweltschutz. Gemäß dem Rat für nachhaltige Entwicklung bedeutet es „unseren Kindern und Enkelkindern ein intaktes ökologisches, ökonomisches und soziales Gefüge zu hinterlassen“. Aktuellen Studien zufolge, bspw. des Deutschen Reiseverbands, ist genau dies auch für viele Geschäftsreisende immer wichtiger.

Als Veranstaltungsstätte, in der täglich zahlreiche Besucher ein und ausgehen, ist sich das Amberger Congress Centrum seiner Verantwortung zu nachhaltigem Wirtschaften bewusst. Bereits 2013 hat es sich „fairpflichtet“ und sich dem Nachhaltigkeitskodex der deutschsprachigen Veranstaltungsbranche - initiiert vom EVVC und GCB - angeschlossen.

Aktuell wurden im ACC umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen im Zeitraum einer siebenwöchigen Betriebspause während der bayerischen Sommerferien durchgeführt. Hierbei wurde die nahezu vollständige Umrüstung der Beleuchtung im ACC - dazu gehören auch die zahlreichen beleuchteten Signale wie bspw. die Notausgangsbeschilderung - auf LED-Beleuchtung abgeschlossen.

Durch vollständigen Verzicht auf Einweg-Geschirr, Getränke in Kunststoffflaschen und abgepackte Tagungsverpflegung wird im ACC seit jeher auf Abfallvermeidung gesetzt. Anfallender Müll wird konsequent getrennt.

Die ACC-Gastronomie wird nach dem Motto „saisonal geerntet und frisch auf den Tisch“ betrieben. Es bestehen langjährige Geschäftsbeziehungen zu regionalen Lieferanten und Betrieben.

Auch im Handlungsfeld „Soziales“, als eine der drei Säulen von Nachhaltigkeit, wurden wichtige Maßnahmen umgesetzt. So hat sich das ACC bereits vor einigen Jahren nach den Kriterien für Barrierefreiheit „Reisen für Alle“ zertifizieren lassen. Seit kurzem konnte ein weiterer Behinderten-Parkplatz in unmittelbarer Nähe des ACC-Haupteingangs geschaffen werden, der Menschen mit Gehbehinderung den barrierefreien Zugang in das Kongresshaus ermöglicht.

www.acc-amberg.de

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.