Brunner erschließt den Markt Asien-Pazifik

Veröffentlicht am 08.10.2020
article image Quelle: Fabio Bosco Alcamo
Jean Paul de la Haye (links) und Grant Humphreys (rechts) mit Dr. Marc Brunner (Mitte) in der Brunner Innovation Factory im badischen Rheinau.

Seit der Gründung im Jahr 1977 hat Brunner sein Geschäft stets ausgebaut und ist heute, vier Jahrzehnte später, einer der führenden Objektmöbelhersteller Europas. Der Exportanteil wächst jährlich und macht mittlerweile die Hälfte der ausgelieferten Produkte aus. Um den Markt Asien-Pazifik weiter zu erschließen, hat Brunner am 1. September 2020 eine neue Vertriebskooperation gestartet. Mit Jean Paul de la Haye und Grant Humphreys konnte das Unternehmen zwei erfahrene Partner gewinnen.

Der asiatische Wirtschaftsraum ist für Brunner einer der Wachstumsmärkte der Zukunft. In den aufstrebenden Schwellenländern sowie den etablierten Ökonomien steigt der Bedarf an hochwertigen Produkten Made in Germany. Brunner sieht vor allem im Bereich moderner Büro- und Arbeitswelten, die auch in asiatischen Metropolen immer mehr an Bedeutung gewinnen, ein erhebliches Absatzpotential für seine Produkte.

Überzeugung durch Enthusiasmus

„Wir sind überzeugt, dass wir durch die Partnerschaft mit Grant Humphreys und Jean Paul de la Haye über die richtige Erfahrung, die nötigen Kundenbeziehungen und die entsprechende Expertise verfügen, um die Marke Brunner in der Region Asien-Pazifik zu entwickeln und unsere bestehenden Partner und potenziellen Kunden lokal und regional besser bedienen zu können“, so Geschäftsführer Dr. Marc Brunner.

Jean Paul de la Haye und Grant Humphreys verbindet eine ähnliche Vita, wenngleich Jean Paul de la Haye aus Deutschland und Grant Humphreys aus Australien kommt. Beide haben ihre ersten Berufsjahre in Australien bei einem weltweit tätigen Möbelhersteller absolviert. Asien war dann für beide die nächste Station. Nach mehr als 20 Jahren gemeinsamer Erfahrung, in denen sie Geschäfte in der Region Asien-Pazifik (APAC) erfolgreich entwickelten und leiteten, war es für die beiden Kollegen an der Zeit, ihren eigenen Weg zu beschreiten.

Die Gründe für die Partnerschaft mit Brunner fasst Jean Paul de la Haye so zusammen: „Die Produkte sind wunderschön, es gibt eine riesige Auswahl, und dank erstklassigen Designern und der dynamischen Geschäftsführung können neue Produkte innerhalb von sechs Monaten zur Marktreife gebracht werden. Brunner ist innovativ und investiert ständig in eine bessere, umweltfreundlichere und effizientere Fertigung.“ Grant Humphreys fährt fort: „Brunner reagiert schnell auf Marktbedürfnisse und bietet einen hohen Individualisierungsgrad, was wichtig ist. Seit wir bei Brunner sind, beeindruckt uns die gemeinsame Zusammenarbeit aller Abteilungen und deren Bereitschaft, dieses aufregende neue Projekt zu unterstützen. Nach vielen Jahren in der Region Asien-Pazifik verstehen wir die Unterschiede zwischen den Märkten, Menschen und deren Bedürfnissen. Diese Erfahrungen wird die treibende Kraft hinter Brunner Asia Pacific werden.“

Um die Region und die Kunden vom ersten Tag an zu unterstützen, haben Jean Paul de la Haye und Grant Humphreys bereits ihre erste Mitarbeiterin ins Boot geholt: Kate Ip übernimmt von Hongkong aus die Rolle als Operations Manager.

Umsatzstärkung im Raum Asien-Pazifik

Brunner ist kein Neuling auf dem Markt, sondern unterhält bereits seit drei Jahren Vertriebspartnerschaften mit Haworth und Zenith, die Kunden in der Region Asien-Pazifik mit Brunner-Produkten beliefern. Diese Unternehmen werden die Kollektionen von Brunner weiter ausstellen und vertreiben, nun allerdings mit Unterstützung durch Jean Paul de la Haye von Singapur aus und Grant Humphreys von Hongkong aus.

www.brunner-group.com

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.