European Association of Event Centres (EVVC)

The EVVC represents about 750 event centres of all kinds and sizes in Germany and Europe.
Event organisers and supply companies supplement the association’s broad range, thus making the EVVC the most versatile communications network within the sector.

2014/04/17 | 05:48 AM | you are here: Home

Green Meetings und Events auf dem Vormarsch 31.03.2014 - Nachhaltigkeit und das Bewusstsein für unsere Verantwortung gegenüber den kommenden Generationen ist kein kurzfristiger Trend. Schon lange achten wir beim Kauf von Kühlschränken und Autos auf Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit. Kein Wunder also, dass auch Anbieter und Organisatoren von Veranstaltungen zunehmend auf Nachhaltigkeit achten und Dienstleister bevorzugen, die die Grundsätze von ökologischem, ökonomischem und sozialem Handeln in ihr Leitbild integriert haben.

EVVC warnt vor Ausdehnung der Ferienzeiten 20.03.2014 - Mit deutlicher Kritik reagiert der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) auf die Befürwortung eines verlängerten Sommerferien-Korridors durch die Ministerpräsidentenkonferenz. Der EVVC ist der Auffassung, dass die Kongress- und Tagungswirtschaft hierdurch Schaden nehmen wird, da durch die Ausdehnung der Ferientage die Zahl potenzieller Veranstaltungstage deutlich verringert würde.

From June 11th to 13th, 2014, the Meeting Experts Conference (MEXCON) will open its doors for the second time after its debut in 2012 and invite the German events industry to talk about topics of the future, and to exchange views with politics. Online registration for the conference will be available online from mid-February 2014 at www.mexcon.de . The conference at the MARITIM Hotel Berlin, initiated by the GCB and the EVVC, is under the patronage of the Federal Ministry for Economic Affairs and Energy for the first time.

Frankfurt, 11.02.2014 - Dreieinhalb Jahre nach der fürchterlichen Katastrophe in Duisburg erhebt die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage. Der Anklagevorwurf: fahrlässige Tötung.
So wichtig die Aufarbeitung der Katastrophe und, bei nachgewiesener Schuld, die Bestrafung der Verantwortlichen ist, so wichtig ist es nach Auffassung des Europäischen Verbandes der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC), solche Katastrophen in Zukunft sicher auszuschließen. An der Ernsthaftigkeit der Politik, dies durch geeignete Regelwerke sicherzustellen, bestehen jedoch beim Verband erhebliche Zweifel.

11.12.2013 - Nach intensiven Verhandlungen über die Tarife im Veranstaltungsbereich haben die GEMA und die Bundesvereinigung der Musikveranstalter e.V. eine Einigung erzielt. Er tritt zum 1. Januar 2014 in Kraft.
Der Gesamtvertrag regelt die Lizenzvergütung der Urheber und deren Verleger für die Nutzung ihres musikalischen Repertoires in künftig vier Tarifen: Einzelveranstaltungen mit Livemusik (U-V) oder Tonträgerwiedergabe (M-V) ebenso, wie die Musiknutzung im Bereich von Musikkneipen (M-CD II 1) oder Clubs und Diskotheken (M-CD II 2). Die neu vereinbarte Tarifstruktur ist linear ausgerichtet, das heißt: je größer die Veranstaltungsfläche und je höher das Eintrittsgeld, umso höher ist die urheberrechtliche Vergütung, die der Veranstalter leisten muss. Konzertveranstaltungen sind von der Strukturreform nicht betroffen. Für sie gilt seit 2010 ein eigenständiger Tarif.

Around 330 event professionals from member venues and partner companies as well as apprentices and external professionals accepted the invitation to this year’s EVVC Management Fachtagung from October 27th to 29th, 2013 in the Hannover Congress Centrum. The event focused on the areas of communications and compliance.

In cooperation with its partners, the GCB and EVVC present the results of the study “meeting and congress of the future” for the first time. The study was carried out by the Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT, institute for future studies and technology evaluation) and highlights current megatrends, their future development and their influence on the congress and meeting sector.

With 362 million delegates, the meetings industry is becoming increasingly important to the German economy Frankfurt am Main, 21st May 2013. Outstanding business results and cautious optimism for the future. These are the main themes emerging from the Meeting & EventBarometer 2013, the definitive study on the meetings market in Germany. According to the study, 362 million participants attended meetings and events in Germany last year, 7.2 per cent more than in 2011. The number of events grew similarly by 9.2 per cent to 2.97 million over the same period. There has also been a rise in the number of suppliers operating in the sector. Thanks to steadily rising demand over the past three years, event organisers can now chose from 6,939 venues, an increase of 4.9 per cent on the previous year.

Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. fordert länderübergreifende Musterverordnung zur Sicherheit für Veranstaltungen im Freien in Anlehnung an die „noch geltende Versammlungsstättenverordnung“. Frankfurt, 10. April 2013 – Als erstes Bundesland reagierte Bayern am 07. Dezember 2012 auf die Katastrophe der Duisburger Loveparade und änderte seine Versammlungsstätten-Verordnung für Open-Air Veranstaltungen. Demnach sollen Musikfestivals auf offenem Gelände ohne fest eingebaute Tribüne nicht mehr den speziellen Sicherheitsbestimmungen für Versammlungsstätten nach der MVStättV (Musterversammlungsstätten-Verordnung) unterliegen sondern nur noch nach allgemeinem Polizei- und Ordnungsrecht beurteilt werden. Zuständig sind dann nicht mehr die Baurechtsbehörden sondern kommunale Ordnungsbehörden. Gültige Vorschriften für die Sicherheit von Groß-Veranstaltungen im Freien sind nicht mehr bindend. Dass eine Vielzahl der anderen Bundesländer diesem Änderungsvorschlag folgen wird, ist jedoch absehbar. Der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) fordert als führender Verband der Veranstaltungsbranche ab sofort eine länderübergreifende Musterverordnung in Anlehnung an die Sicherheitsbestimmungen für Veranstaltungen in Hallen, um die Sicherheit der Besucher bei allen Veranstaltungen – egal ob in Hallen oder im Freien –  bundesweit zu gewährleisten.

Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) warnt vor den Folgen hoheitlicher Strukturen Deutschland ist bei Veranstaltungsplanern weltweit die beliebteste Tagungs- und Eventdestination, wie die Zahlen des Meeting- und EventBarometers 2011* wiederholt eindeutig gezeigt haben. Doch nach Auffassung des Europäischen Verbandes der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) könnte diese Position in Zukunft gefährdet sein, wenn die Infrastruktur der kommunalen Veranstaltungshäuser nicht verbessert wird.

back